Neuroanatomische Veränderungen bei somatoformen Schmerzstörungen

Psychosomatik

Leiterin:
Prof. Dr. (TR) Yesim Erim

Neuroanatomische Veränderungen bei somatoformen Schmerzstörungen

Promotionsvorhaben von:
Elisabeth Meyer

Ziel:
Die Dissertation beschäftigt sich mit der Frage, ob bei Patienten mit somatoformen Schmerzstörungen spezifische Veränderungen in Hirnarealen, die an Schmerzwahrnehmung - und bewertung beteiligt sind, vorliegen. Hierfür wurden kraniale MRT-Untersuchungen von Patienten und Kontrollpersonen durchgeführt.   Im Rahmen der Promotion sollen mögliche Unterschiede zwischen beiden Gruppen herausgearbeitet und Assoziationen mit psychologischen Variablen wie Depressivität, Ängstlichkeit und traumatischen Kindheitserfahrungen geprüft werden.

Methode:
Die psychologischen Variablen wurden mit Hilfe von standardisierten Fragebögen erhoben. Die MRT-Aufnahmen werden mit Hilfe der Software Brainvoyager analysiert.

Progress:
Auswertungsphase

Kooperationen:
Neuroradiologische Abteilung (Prof. Dr. A. Dörfler)
Institut für Physiologie und Pathophysiologie (Prof. Dr. C. Forster)