Biologische Psychotherapie-Forschung

Psychosomatik

Leiterin:
Prof. Dr. (TR) Yesim Erim

Biologische Psychotherapie-Forschung

Projektleitung:
PD Dr. rer. nat. Dr. habil. med. Dipl.-Psych. Cosima Rhein

Promotionsvorhaben:
Isabella Apelt, Franziska Werner

Ziele:
Psychotherapeutische Behandlung geht mit Veränderungen auf der biologischen Ebene einher, die bislang noch ungenügend charakterisiert sind. Wir möchten zum einen untersuchen, ob Veränderungen auf biologischer Ebene mit bestimmten psychischen Symptomen oder Symptomänderungen assoziiert sind. Zum anderen möchten wir untersuchen, ob sich bestimmte biologische Marker für die Vorhersage des Therapie-Erfolges nutzen lassen können.

In der aktuellen Studie werden die Auswirkungen von Psychotherapie auf die Immunaktivierung und den Sphingolipid-Metabolismus von traumatisierten Patienten untersucht.

Methoden:
In Blutproben von Patienten vor und nach Therapie werden verschiedene biologische Parameter auf RNA- und Protein-Ebene analysiert. Psychische Symptome werden durch verschiedene validierte psychometrische Fragebögen erhoben.

Progress:
Experimentelle Analysen

Kooperationspartner:
Molekulare Neurobiologie der Psychiatrischen und Psychotherapeutischen Klinik, FAU

Forschungsförderung:
Büro für Gender und Diversity, FAU